Innehalten

Jeden Tag ständig getrieben von all den Dingen, die erledigt sein wollen und dann endlich Freizeit, oder? Von wegen, selbst in der Freizeit müssen wir zusehen, wie wir die Zeit optimal für uns nutzen.

Das, was ein erfülltes, gesundes und glückliches Leben in Wohlstand ausmacht, kommt dabei für gewöhnlich viel zu kurz: das Innehalten, das Reflektieren und die Neuausrichtung.

Worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, das ziehen wir magnetisch in unser Leben. Wie viel Zeit nehmen Sie sich, um immer wieder neu zu reflektieren, was Sie wirklich wollen, auch bzw. gerade in einzelnen Situationen und wie viel Zeit nehmen Sie sich, um sich darauf auszurichten?

Die meisten Menschen, die ins Coaching kommen, befinden sich in einer Angelegenheit so sehr in der Sackgasse, dass sie gar nichts mehr sehen, nicht mehr reflektieren können. Sie kommen total gestresst hier an. Wenn dann die ersten Muster gelöst sind und allmählich Ruhe einkehrt, wird der Blick klarer.

Dieses Entschleunigen und das Reflektieren mit neuerlichem Ausrichten sollte nicht nur in Notlagen geschehen. Wer einen hohen Anspruch an Ergebnisse in seinem Leben hat, sollte jeden Tag kurz und jede Woche einmal lange innehalten und reflektieren:

Sind meine Ziele und Absichten noch stimmig? Das, was ich die letzten 7 Tage gemacht habe, hat es mich meinem Ziel näher gebracht, hat es mich und andere glücklicher gemacht?

Was von dem, was ich mir vorgenommen habe, habe ich nicht umgesetzt? Woran ist es gescheitert? Welche Persönlichkeitsmerkmale brauche ich, um meine Ziele zu erreichen?

Nutze ich die Kraft der Gedanken und der inneren Einstellung, um in Gelassenheit meine Ziele zu erreichen oder kämpfe ich jeden Tag wie ein Ackergaul, um voranzukommen?

Wer ein klares Bild von dem hat, was er erreichen möchte, kann es kaum verhindern. Wenn diese Bilder aber nur aus Geld bestehen, wird es schwierig. Denn Geld alleine ist tote Materie, ist Mittel zum Energieausgleich, ist eine  Begleiterscheinung des Lebensflusses. Was aber ist die Profession, das Lebendige, das von Mensch zu Mensch fließt und einer entsprechenden Wertschätzung gebührt?

Innehalten heißt nicht nur Nachdenken und schon gar nicht Grübeln. Innehalten bedeutet Herausfinden, was man will, indem man gedanklich Möglichkeiten scannt und hineinfühlt, was man davon wirklich möchte. Innehalten heißt dann auch, sich denken zu lassen. Denn woher kommen Gedanken? Generieren wir Gedanken selbst oder werden wir gedacht?

Inspiration ist ein Produkt des Innehaltens. Es sind Ideen und Möglichkeiten, die zuvor nie da waren und uns plötzlich vollkommen neue Wege eröffnen.