Mach Dein Projekt

Mach Dein Projekt - lebe Deine Berufung

Wir leben in einer Zeit, in der alles möglich ist. Warum also ein Leben führen, welches nicht wirklich erfüllt und glücklich macht? Viele Menschen spüren, dass es nicht alles sein kann, aber da gibt es so viele Aber:

  • Was könnte ich denn tun?
  • Was ist meine Berufung?
  • Wenn ich das Geld hätte…
  • Ich habe Angst ….
  • Meine Familie steht nicht hinter mir …
  • u.s.w. u.s.w.

Das sind meist nur die oberflächlichen Gedanken, die aus den tieferliegenden, wahren Ursachen vom Verstand generiert werden, um eine Erklärung zu haben.

Denn, eine Berufung ist eine Aufgabe, mit der man sich zu 100% identifiziert und die  in der Wertigkeit weit oben steht, einem also wichtig ist. Sehr wichtig. 

Und ab jetzt wird dem denkenden Menschen bewusst, dass nur jemand mit Wertschätzung und einem ‚Wertedenken‘ eine Wertigkeit für etwas entwickeln kann. 

Viele die angeblich ihre Berufung suchen, suchen etwas ganz anderes: Sie wünschen sich etwas, das von alleine geht. Etwas, bei dem der innere Drang sie automatisch nach vorne schiebt, so dass sie es nicht als ‚schwer‘ empfinden, nicht als mühselige Arbeit. Sie wünschen sich etwas, was sie trägt, weil sie sich danach sehnen, getragen zu sein. Dann suchen sie etwas mit dem sie wichtig sind und eine Bedeutung für die Gesellschaft haben, was tatsächlich bedeutet, die Sehnsucht nach Anerkennung ist stärker als die wirkliche Suche nach einer Berufung. Und dann, nicht zu vergessen, soll die Berufung Geld bringen, wenigstens soviel, dass man sich alles leisten kann, was man gerne hätte. Es darf auch ein bisschen mehr sein, aber bitte nicht verwechseln: nicht von der Arbeit mehr, im Gegenteil viel Zeit für mich muss dabei heraus springen. 
Dem geschulten Leser wird an dieser Stelle klar, dass es also nicht wirklich um eine Berufung geht, sondern um ein bequemes Leben, indem die Bedürfnisse auf Ego-Ebene befriedigt sind. Und genau diejenigen haben keine Chance jemals eine echte Berufung zu haben, denn sie erfüllen nicht die Voraussetzungen dafür und diese sind: 
Sich mit einer Sache, einer Aufgabe zu 100% identifizieren, weil einem diese Sache echt wichtig ist.
Und welche Sache kann das sein?
Es gibt so viele Missstände, über die Du Dich jeden Tag ärgerst. Such Dir einen davon aus und mach das zu Deinem Projekt! Das kann etwas Regionales, etwas Überregionales, etwas Nationales, Internationales oder Globales sein.
Das kann etwas humanes, wirtschaftliches, ethisches, ernährungstechnisches sein – es ist soviel möglich, soviel sollte verändert werden.
Dann setz Dich hin und visionäre den optimalen Endzustand.
Und dann mach Dich auf den Weg, Deinen Weg. Wann immer Du auf diesem Weg, wie auch immer Hilfe benötigst – ruf an oder schreib mir eine Mail.
Am 26. und 27. Oktober 2019 findet in Zürich der große Berufungskongress statt. Weitere Infos findest Du hier.

Ihr Name (*)

Ihre E-Mail (*)

Betreff

Ihre Nachricht


* Pflichtfeld